Grüngold - Meistergoldschmiede aus Tübingen

Ich war zu Besuch bei Grüngold, eine Meistergoldschmiede geführt von Anna und Hannes. Jedes liebevoll handgefertigte Schmuckstück ist aus fair gehandelten und ökologisch gewonnenen Rohstoffen wie Gold, Silber und Edelsteinen.


Für ein gemeinsames Projekt durfte ich dort ein paar Schmuckstücke ausleihen und hatte so die Möglichkeit ein kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Direkt an den charmanten Verkaufsraum angeschlossen ist die Werkstatt der Goldschmiede. Dort werden die erlesenen Materialien aus der ganzen Welt verschmolzen und zu hochwertigen, handgefertigten Einzelstücken verarbeitet. Eine besondere Leidenschaft der Beiden sind hierbei die Edelsteine.

 

 

Pro Gramm konventionell gefördertem Gold entsteht ungefähr 1 Tonne chemisch belasteter Abfälle. Die Menschen, die Gold und Edelsteine insbesondere im Kleinbergbau abbauen, leiden oft unter Gesundheitsschäden und können ihre Familien von ihrem Verdienst kaum ernähren. Im industriellen Großbergbau sind die Arbeitsbedingungen meist nur unwesentlich besser. Zu diesen Umständen gibt es Alternativen, die Grüngold mit ihrer Arbeit unterstützt.

 

Fair und ökologisch in Kürze

-Keine Kinderarbeit
-Keine Finanzierung kriegerischer Handlungen oder Konflikte
-Minimale Auswirkungen der Rohstoffförderung auf das Landschaftsbild
-Minimale Belastung von Boden, Wasser und Luft durch den Abbau
-Die Arbeitsbedingungen sind fair und die Löhne angemessen
-Alle unsere Steine sind natürlich und unbehandelt

 

 

Wenn ihr noch auf der Suche seit nach einer tollen fairtrade Goldschmiede seid, die euch eure Eheringe oder ein anderes individuelles Schmuckstück anfertigt, dann schaut unbedingt bei Anna und Hannes vorbei. Ich verspreche euch, es lohnt sich :)

 

Mehr Infos gibt es auch unter www.gruengold.net oder auf facebook

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0